Wieder an die Liebe glauben

Wie Du wieder an die Liebe glauben kannst

Ich weiß, dass es diese Phase gibt, in der man einfach nicht mehr an die Liebe glauben kann. Ich habe selbst viel Scheiße in vergangenen Beziehungen erlebt und hatte zwischenzeitlich den Glauben verloren. An die Liebe. An “gute” Männer. An mich selbst und meine “Beziehungsfähigkeit”.

Heute sieht mein Leben vollkommen anders aus. Heute kann ich wieder an dieses Gute glauben. Daran, dass ich einen liebevollen Mann an meiner Seite verdient habe. Doch das durfte ich mir erarbeiten. (Keine Angst, Du musst das nicht alles tun, Du hast ja jetzt mich als Deine Weg-Begleiterin)

Ich beschäftige mich nun seit 2011 mit Persönlichkeitsentwicklung. Seit 2012 mit Partnerschaftlichen Themen und seit dem Tod meiner Mama in 2014 mit dem Thema Selbstliebe.

In vergangenen Beziehungen war mein Partner für mich IMMER mein Lebenssinn. Derjenige, der mich vollständig gemacht hat. Derjenige, ohne den ich mir ein Leben nicht mehr vorstellen konnte. Der wichtigste Mensch. Mein Lieblingsmensch (noch vor mir)…

Und ich habe meinen Partner früher IMMER an allererste Stelle gestellt.
Habe zuerst ihm etwas Gutes getan anstatt mir. Bin trotz laufender Lieblingsserie für ihn gern aufgestanden, um etwas aus dem Kühlschrank zu holen. Und für mich selbst sitzen geblieben. Ich habe für ihn etwas leckeres gekocht und hatte für mich allein nicht genug “Motivation”.

Liebe war für mich immer enorm wichtig. Ich wollte mich Ewigkeiten schon “endlich geliebt” fühlen. Und tat vieles, um dieses Gefühl zu fühlen.. Vor allem aus Angst, nicht liebenswert (genug) zu sein, um mich einfach so zu lieben, wie ich bin…

Heute weiß ich, dass das (für mich) nicht funktioniert. Und dass das vielleicht auch nicht der richtige Weg für Dich ist. Ich lade Dich ein, es selbst heraus zu finden..

Ich habe erst in den letzten Jahren lernen dürfen, für mich einzustehen. Und mich und meine Bedürfnisse selbst wichtig zu nehmen. Ich habe mich aber auch erst in den letzten Jahren erst so richtig kennen gelernt. Habe herausgefunden, was ich will, was meine Werte und Bedürfnisse sind, was mir im Leben wichtig ist.

Natürlich steht “die Liebe” bei mir wie vielleicht auch bei Dir an einem der allerersten Plätze. Aber “Liebe” und an die Liebe glauben hat für mich mittlerweile vielerlei Bedeutung. Liebe zu einem anderen Menschen. Liebe zu den eigenen Kindern oder den Bonuskindern (= den Kindern des Partners). Liebe zu Freunden und anderen Famililenmitgliedern. Liebe für meinen Beruf als Coach. Liebe für die Natur.
Aber eben auch die Liebe zu mir selbst.

Ich habe gelernt, nicht immer die anderen an erste Stelle zu stellen. Sondern zuerst sicherzustellen, dass es MIR gut geht .Und wenn es mir gut geht, so kann ich auch für meine Lieben da sein, sie aufbauen, ihnen eine Freude machen, usw.

Wie innen so außen?

Ich hab die letzten Jahre dafür gesorgt, in meiner Mitte und mit mir im Reinen zu sein. Meine Grenzen und Bedürfnisse zu erkennen und zu wahren. Kurz: Mich selbst anzunehmen, lieben zu lernen und wichtig zu nehmen!

Und siehe da: Plötzlich habe ich einen anderen Typus Mann angezogen: Den nämlich, der auch mit sich im Reinen ist. Einen, der ehrlich und treu ist. Der meine Grenzen respektiert und mich sein lässt, wie ich will. Der mich liebt und mir auch ein Gefühl der Sicherheit geben kann (dauerhaft).

Was lässt Du Dir aus Sehnsucht nach Liebe gefallen?

Mich selbst akzeptierend habe ich keinen Mann mehr angezogen, der mich ständig anlügt, mich betrügt, meine Grenzen immer wieder übertritt, mich psychisch manipuliert und fertig macht. Mich im einen Moment auf Händen trägt und im nächsten Moment ignoriert und fertig macht. (Kein Witz, all das habe ich erlebt.) Hier kannst Du mehr über mich erfahren.

Doch ich muss ehrlicherweise auch dazu sagen:
ALL DAS HABE ICH MIR GEFALLEN LASSEN!

Ja, vermutlich streben wir Menschen alle irgendwo nach Liebe.
Aber deswegen müssen wir uns noch lange nicht selbst aufgeben!

Meine Liebe, wenn Du nach jemandem suchst, der dich komplett macht, kann das auf der anderen Seite nur bedeuten, dass Du dich selbst nicht als “komplett” erlebst. Nicht als liebenswürdig und “gut genug”. Als Fehler, der andere täuschen muss, um diese Liebe zu erhalten!

Und glaube mir, das spüren andere Menschen! Sie spüren, dass sie Dich nach Strich und Faden verarschen und schlecht behandeln können. (sorry, aber das ist leider immer wieder meine Erfahrung aus meinen Coachings)
Und diese andere Menschen werden Dich auch genau so behandeln – immer wieder – wenn Du es weiterhin zulässt! Doch ich muss sie auch in Schutz nehmen – denn sie tun das nicht aus böser Absicht. Sondern weil sie unbewusst sind.Und weil Du ihnen genau diese Dinge durch Dein Verhalten erlaubst. Sie handeln so aus ihrem eigenen Wunsch heraus, sich “gut genug” zu fühlen. Und das tun sie eben leider, indem sie Dich klein machen, halten und sich selbst dadurch groß und mächtig fühlen können.. Sie tun es unbewusst. Genauso wie Du manchmal zur Zicke oder Drama-Queen wirst…

Wenn diese Sehnsucht nach Liebe irgendwann sehr stark enttäuscht wurde, können wir irgendwann nicht mehr an die Liebe glauben. So sehr wir es uns auch wünschen..

[mailpoet form id=”12″]

Und hier stehst Du vermutlich gerade..
Du fragst Dich, ob das alles noch einen Sinn macht mit der Liebe..
Deshalb habe ich jetzt eine elementar wichtige Frage für Dich:

Glaubst Du, dass Du Liebe verdient hast?

Um Deine Grenzen aufzuzeigen und zu Deinen Bedürfnissen stehen zu können, musst Du lernen für Dich selbst einzustehen (natürlich musst Du nichts, aber es wäre vorteilhaft für das Gelingen einer gesunden Beziehung).
Du musst erkennen, dass Du okay bist, genau so wie Du bist…
Du musst verstehen, dass Du es verdient hast, gut behandelt zu werden…
Doch.. die meisten von uns behandeln sich selbst nicht gut genug. Hier können wir alle anfangen. Indem wir uns selbst gut behandeln und wichtig nehmen.

Ich bin ehrlich mit Dir:
Bei den allermeisten von uns ist noch sehr viel Raum nach oben. Wir behandeln uns selbst schlecht, reden schlecht mit uns selbst, beleidigen uns im Spiegel usw…
und gleichzeitig sehnen wir uns nach einem Menschen, der genau das Gegenteil tut?! Uns gut zuredet. Uns aufbaut. Uns ernst nimmt. Der uns liebt, so wie wir sind..

Das klingt irrsinnig, ist aber leider (oft noch) Realität!


Hat es gerade *KLICK* gemacht?

Dann schließ Dich einer wundervollen Community aus 309 smarten Frauen an und sichere Dir regelmäßige Inspirationen für mehr Liebe in Deinem Postfach!
* Du wirst damit Teil meiner exklusiven E-Mail-Liste. Austragung jederzeit möglich! Hinweise zur Datenschutzerklärung kannst Du hier ansehen.

So kannst Du bald wieder an die Liebe glauben

Fang noch heute bei Dir selbst an…!
Fang an, Dich selbst zu lieben. Ganz und gar.
Für Deine Macken und Special Effects.
Für Deine dicken Bollen oder Pickelchen.
Für Deinen Sinn für Chaos und Unordnung.
Für Deine [vermeintliche Schwäche1] und Dein [vermeintliche Schwäche2]…
Du bist gut, so wie Du bist!
Fang an, das zu erkennen!
Schritt für Schritt…

Fang an, wieder an die Liebe zu glauben.
Zuerst an die Liebe für Dich selbst.
Und dann an die Liebe für (D)einen Partner.

Und wenn dann ein Mensch in Dein Leben tritt oder Dein eigener Partner Dich plötzlich ebenfalls gut behandelt, .. Ja dann hast Du den Jackpot Deines Lebens!
Und diesen Jackpot meine Liebe, den wünsch ich Dir!
Weil ich jeden Tag mit meinem persönlichen Jackpot verbringen darf.

Doch wenn Du dabei Probleme hast, dann trau Dich, Dir Hilfe zu holen. Suche Dir jemanden, der Dich auf diesem Weg begleitet. Der Dir zeigt, wie das mit den Gefühlen klappt, wie Du sie unter Kontrolle bekommst. Wie Du Dich selbst lieben kannst. Und wie Du mit Dir ins Reine kommst.

Ich kenne da eine tolle Weg-Begleiterin.. Hier sind Ihre Angebote.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.