Wieso es immer schlimmer wird

Wieso es immer schlimmer wird (und ihr euch im Kreis dreht)

Je länger eine Beziehung fortbesteht, desto mehr negative Denkmuster und Automatismen schleichen sich ein.

Bei Dir.
Bei ihm.
Bei uns allen…

Doch wir können lernen, das zu verhindern!
Diese Automatismen zu unterbrechen!

Vielleicht bist Du auch eine der feinfühligen Frauen, die gerade ganz genau spürt, dass es immer schlimmer wird. Dass ihre Beziehung grad in eine falsche Richtung läuft. Und dass es so nicht mehr lange weitergehen kann…!

Und vielleicht bist Du immer verzweifelter, weil ihr euch scheinbar im Kreis dreht?
Keinen Ausweg aus dieser Sackgasse findet?!
Euch so langsam verliert..

Statt, dass es besser wird, hast Du eher das Gefühl, dass es immer schlimmer wird… ?

Dann, genau dann, hilft Dir dieser Artikel, herauszufinden, warum es gerade so läuft, wie es läuft und was Du dagegen tun kannst!
Anbei die häufigsten negativen Denkmuster und Automatismen, die ich im Coaching erlebe:

Denkst Du alles kaputt?

Bist Du eine von denen, die ständig negatives Kopfkino hat?
Die in jeder kleinsten Veränderung etwas Schlimmes vermutet?
Die immer wieder Gründe für sein Verhalten und seine Reaktionen (er)findet?
Konzentrierst Du Dich mittlerweile mehr auf das, was schief läuft?
Dieses negative Denken versaut Dir Deine Beziehung, meine Liebe!

Du musst lernen, Dein Denken positiv auszurichten! Lass Deine negativen Gedanken los, schieb sie weg und ersetze sie durch Positive.

cover 7 Fragen Klarheit bei Trennungsgedanken
Du hast diesen Schmerz und den Kampf zwischen Kopf und Herz satt?

Mein Script "7 Fragen: Klarheit bei Trennungsgedanken" hilft Dir, den Kampf zu beenden!
Trag Dich ein und Du erhältst es direkt nach Veröffentlichung per Mail.
Hier kannst Du die Datenschutzerklärung ansehen.

Bist Du ängstlich?

Gerade ängstliche Personen haben oft dieses negative Kopfkino..
Schlimm wird es, wenn diese Ängste unkontrollierbar werden.
Vielleicht hast Du sogar Angst, ihn zu verlieren?
Angst, dass er Dir fremdgeht?
Angst, was die anderen bei einer Trennung denken?
Angst, allein da zu stehen?
Nie wieder so jemanden wie ihn zu finden?

All diese Ängste hindern Dich nicht nur an Deinem Liebesfluss sondern führen sehr wahrscheinlich dazu, dass Du noch mehr klammerst..

Deshalb musst Du diese Ängste in den Griff bekommen. Sonst haben Dich Deine Ängste weiterhin im Griff!

Klammerst Du Dich an ihn?

Wird Dir ganz mulmig, wenn er sich von Dir distanziert?
Wenn Du das Gefühl hast, das Du nicht seine Priorität bist?
Wenn Du mal ein paar Stunden nichts von ihm hörst oder er nicht direkt auf Deine Nachrichten antwortet?
Hast Du Angst, dass er sich noch weiter distanziert..
Vielleicht sogar zu einer anderen geht und die toller findet (Dich betrügt)?
Kannst Du gar nicht genug Zeit mit ihm verbringen?
Gar nicht genug Nähe, Aufmerksamkeit und Bestätigung von ihm erhalten?

Wenn Du dieses starke Bedürfnis nach Nähe hast, ist es sogar sehr wahrscheinlich, dass Dein Partner eher von der distanzierten Art ist. Aber das ist ein anderes Thema..
Fakt ist: Wenn Du so viel Bestätigung brauchst, führt zwangsläufig zu Enttäuschung…

Deshalb hör auf, nach Bestätigung zu betteln. Dann hörst Du automatisch auf zu klammern. Der Weg dorthin führt über die Bewältigung Deiner Ängste..

Bist Du häufig enttäuscht?

Verletzt er Dich immer wieder?
Sagt eure Termine ab..
Schreibt Dir nicht (wie versprochen)?
Distanziert sich?
Bist Du immer wieder das Opfer in eurer Love-Story?
Das arme Opfer, das immer wieder verletzt wird?
Meine Liebe, DU machst Deine Gefühle!
Und diese schlimmen Gefühle erlebst Du nur, weil Du all diese Erwartungen an ihn hast.

Ja, ich weiß.. Du gibst, gibst, gibst und wünscht Dir etwas von ihm zurück.
Meist kommt aber nichts..
Und die andere Sache ist die: Damit gibst ja irgendwie auch nur, um zu erhalten?!
Und dann gibst Du nicht ganz freiwillig.
Nicht bedingungslos.

Wie wäre es, wenn Du stattdessen mal etwas für Dich selbst tust?
Und ich sag Dir noch etwas:

Mit all diesen Erwartungen, engst Du ihn nur ein und gibst ihm einen triftigen Grund, sich von Dir zu distanzieren!

Also lass Deine unrealistischen Erwartungen an Deinen Partner los. Es kann helfen, Dir selbst diese Dinge zu geben, die Du von Deinem Partner erwartest… Etwas für Dich zu tun.. Lesetipp: Wer ist der wichtigste Mensch in Deinem Leben?

Bist Du sehr emotional?

Bist Du sehr emotional und reagierst manchmal sogar über? Wirst Du dann von Deinen negativen Emotionen so sehr überrannt, dass Du austickst, zumzickst und die Drama-Queen in Dir nicht mehr zu stoppen ist?

Gerade für Männer, die nicht so gut über Gefühle reden können ist es schwierig und manchmal vielleicht einschüchternd mit einer Frau, die so emotional ist, wie Du es bist.
Es ist nicht ungewöhnlich, wenn ein Mann sich dann eher zurückzieht und sich erstmal Luft verschafft,.. Doch das, lass mich raten, schürt dann wieder Deine Ängste?!

Krieg Deine negativen Emotionen in den Griff!

Zweifelst Du?

Klar ist doch, dass Du nicht voll und ganz hinter Deiner Beziehung stehst, wenn Du ständig zweifelst! Und Dich fragst, ob er der Richtige ist.
Und wenn Du nicht hinter Deiner Beziehung stehst, zeigst Du auch viel weniger Einsatz. Du arbeitest nicht aktiv an Deiner Beziehung. Resignierst manchmal sogar.
Wünscht DIr vielleicht Veränderung, aber …
DU !
TUST !
NICHTS !
DAFÜR !

Herber ausgedrückt:
Du reißt Dir nicht den Arsch für das Gelingen eurer Beziehung auf
(wie Du es sicherlich tun würdest, wenn Du Dir sicher wärst)!
Liege ich damit richtig?! *in die Seite stubs*

Doch wie wirst Du Dir sicher? Indem Du Deine Trennungsgedanken loslässt, meine Liebe! Indem Du Dich voll und ganz commitest, Dich für Deinen Partner entscheidest!

cover 7 Fragen Klarheit bei Trennungsgedanken
Du hast diesen Schmerz und den Kampf zwischen Kopf und Herz satt?

Mein Script "7 Fragen: Klarheit bei Trennungsgedanken" hilft Dir, den Kampf zu beenden!
Trag Dich ein und Du erhältst es direkt nach Veröffentlichung per Mail.
Hier kannst Du die Datenschutzerklärung ansehen.

Hast Du schlechte Erfahrungen gemacht?

Hast Du in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht und projizierst Deine alten Erfahrungen jetzt auf Deinen Partner?
Erinnert Dich ein gewisses Verhalten vielleicht auch an das, was Du bereits erlebt hast?
Es ist ganz normal, dass uns alte Erfahrungen prägen.
Aber es ist nicht normal, an diesen alten Erfahrungen festzuhalten! Denn Dein Partner kann nichts dafür, dass der alte untreu war, gelogen oder Dich beleidigt hat.

Ich find es nicht fair, ihm das immer wieder zu unterstellen!

Deshalb finde einen Weg, Deine schlechten Erfahrungen zu verarbeiten und Dein Herz wieder zu heilen. Sonst klafft die Wunde immer wieder auf. Und der Schmerz ist präsent.

Oder lässt Du Dir zu viel gefallen?

Manche Frauen lassen sich auch einfach zu viel gefallen. Sie ziehen keine Grenzen. Stehen nicht für ihre Bedürfnisse ein. Und tun alles, um ihren Partner glücklich zu machen.
Leider vergessen sie dabei EINE Person! Die Wichtigste: Sich selbst.
Und das macht sie auf Dauer nicht nur unglücklich, sondern öffnet ihrem Partner oft auch Tür und Tor, dass auch er ihre Bedürfnisse nicht beachtet. Nicht selten endet das in Lügen, Untreue, Beleidigungen und weiterem respektlosen Verhalten… 🙁

Fang an, für Dich selbst einzustehen. Dich selbst zu lieben. Und setze Grenzen!
Hol Dir dafür Hilfe bei einem Coach. Denn in den meisten Fällen ist das Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen der Betroffenen so niedrig, dass sie es fast nicht allein aus diesem Teufelskreis heraus schaffen.

Meine Botschaft an Dich:

Wenn Du immer wieder das gleiche tust,
wirst Du immer wieder die gleichen Ergebnisse erhalten!

Deshalb sei offen für Veränderung!
Hinterfrage die wirklichen Gründe, weshalb es mit euch nicht klappen will!
Deshalb sei aufmerksam, welche Themen sich immer wieder bei euch wiederholen.

Schau hin, wo Dein Anteil an eurer Krise ist. Immer wenn Du einen Anteil hast, hast Du auch die Chance, einen Einfluss auf die Situation zu nehmen!

  • Denkst Du alles kaputt?
  • Bist Du ängstlich?
  • Klammerst Du Dich an ihn?
  • Bist Du häufig enttäuscht?
  • Bist Du sehr emotional?
  • Zweifelst Du?
  • Hast Du schlechte Erfahrungen gemacht?
  • Oder lässt Du Dir zu viel gefallen?

Sei ehrlich mit Dir, welchen Anteil DU an diesem sich-im-Kreis-drehen hast.
Denn wenn Du diese Gründe gefunden hast, kannst DU sie auch verändern!

Ich weiß aus all meinen Coachings:
DU hast unweigerlich einen Anteil an eurer Krise.
Egal, ob es darum geht, wie er Dich behandelt, wie oft ihr euch streitet oder oder.. Es gehören IMMER zwei dazu!

Doch das soll Dich nicht entmutigen. Ganz im Gegenteil.
Wenn Du einen Anteil hast, hast Du auch die Möglichkeit, etwas zu verändern.
Und ich sag Dir eines:
DU kannst oft sogar mehr als 50% zum Gelingen eurer Beziehung beitragen!
DU kannst viel viel mehr verändern, als Du heute noch glaubst!
DU kannst eure Beziehung retten!

Weil DU gerade diejenige bist, die spürt, dass ihr in die falsche Richtung lauft…

Doch dazu musst Du bereit sein, etwas zu verändern!
Dir Deine Themen anzusehen!
Du musst bereit sein, die Ursachen herauszufinden!
Und bereit sein, dann in die Veränderung (und Heilung) zu kommen!

Du kannst immer entscheiden!

DU kannst diejenige sein, die alles beim Alten lässt.
Die zuschaut, wie alles schlimmer wird!
So schlimm wie in Deinen schlimmsten Fantasien…

Oder diejenige, die endlich bereit ist, loszugehen!
Zu Handeln. Etwas zu verändern!
Sich die Liebe in ihr Leben zu holen, die sie verdient hat (und das hast Du!!!)!
Und damit aus dem Teufelskreis auszutreten!

Wofür entscheidest Du Dich?
Für Veränderung oder Verschlimmerung?

Alles Liebe.
Deine Kristin

PS: Deine ganz individuellen Lösungen aus diesem Teufelskreis findest Du in einem persönlichen Liebes-Coaching!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.