Beziehungsdrama?! Gründe + Lösungen



WEITERLESEN



Drama in der Beziehung


Seid ihr ständig im Beziehungsdrama? Wut, Enttäuschung, Traurigkeit, Hilfslosigkeit, Ohnmacht, Angst… Das sind vermutlich die prägendsten Gefühle bei eurem Beziehungsdrama. Vielleicht grübelst Du auch, wann und wieso ihr die Leichtigkeit und Freude aus den Anfangstagen verloren habt?
Wann und warum es so kompliziert geworden ist zwischen euch? Weshalb bitte solch bescheuerte Kleinigkeiten immer häufiger zu einem riesigen Beziehungsdrama bei euch führen? Und Welche Lösungen gibt es für (bzw. gegen) dieses Drama?

In diesem Artikel findest Du die Antwort.

Beziehungsdrama – so beginnt es

Streit, Gezanke, Distanz und das Gefühl, einander nicht (mehr) zu verstehen?
Wieso passiert euch das immer wieder?

Gehst Du zum Anfang eines jeden Dramas, wirst Du EINE Sache feststellen können:

Ihr schaukelt euch immer wieder hoch.
(Ach nee, Kristin. Erzähl mir was Neues!)

Warte ab..!
Genau hier liegt auch der Schlüssel.. !
Ihr tut beide IMMER WIEDER HAARGENAU DAS GLEICHE!

Doch jetzt sag DU MIR:
Wenn Du immer wieder das Gleiche tust,
wie kannst Du da andere (bessere) Ergebnisse erwarten?

Wenn Du auch heute wieder viel zu viel und dann noch Ungesundes in Dich hineinstopfst,
kannst Du da erwarten,dass Dir die Waage morgen plötzlich eine frohe Botschaft anzeigt?

Und wenn Du immer wieder zu viel Geld ausgibst, kannst Du da erwarten, dass Du am Ende des Monats plötzlich ein PLUS hast?

Wenn ihr euch also in eurer Beziehung gerade festgefahren habt, kannst Du da erwarten, dass ohne etwas anders zu machen plötzlich alles anders wird?

Doch.. Woher kommt dieses Drama? Was sind die Gründe?

Beziehungsdrama Grund #1: Hollywood(-Verstrahlung)

Du weißt es und ich weiß es:
(So schön es auch wäre, aber …)
Beziehung ist nicht immer Hollywood und rosarot!
Irgendwann kommt in den allermeisten Beziehungen der Punkt, da ist der Wurm drin..
Da fährt man sich irgendwie fest.
Streitet immer wieder über dieselben Dinge.
Beziehungsdrama HALLOOOOHOOO!?

Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen glücklichen Beziehungen, die halten – und unglücklichen Beziehungen, die (im Drama) scheitern?

Es hängt zum einen natürlich davon ab, wie wir mit stürmischen Zeiten umgehen:
Ob wir uns von ihnen bremsen lassen und alles hinwerfen..
Oder ob wir das Wachstumspotential erkennen und ins Handeln kommen!

Aber es hängt eben auch davon ab, was VOR dieser stürmischen Zeit war.
Habt ihr heute eine gemeinsame Basis, ein harmonisches und wertschätzendes Miteinander oder lebt ihr in “Krawall und Remmidemmi”, Drama² und ständigem Streit?
Habt ihr ein PLUS auf dem Konto oder ist euer Beziehungskonto schon lange im Minus?
Hast Du die letzten Wochen und Monate fleißig auf euer Konto eingezahlt?
… Oder eher abgehoben durch Dein (ständig) aufpoppendes Beziehungsdrama?

Beziehungsdrama Grund #2: (Unerfüllte) Erwartungen

Vielleicht hast Du ihm schon mehrfach gesagt, was Du Dir wünscht..
Und vielleicht nervt es Dich mittlerweile immer mehr, wenn Du realisierst, dass sich irgendwie NIX verändert..
Scheinbar ist es ihm nicht wichtig genug?!
Scheinbar bist DU ihm nicht wichtig genug
Und Du wünscht Dir soo sehr, dass er diese Kleinigkeiten tut, sich verändert, Rücksicht nimmt, etc..

ÄHNLICHE BEITRÄGE  EINE kleine Veränderung in der Partnerschaft reicht oft aus

Und wenn er es wieder nicht tut, fühlst Du Dich betrogen. Enttäuscht. Ungeliebt.

Vielleicht tust Du sogar mehr, um geliebt zu werden..

Doch.. Wenn Du ehrlich bist:
Zeigst Du Dich mittlerweile auch nicht unbedingt von Deiner besten Seite.
Bist keine Traumfrau mehr..

Beziehungsdrama Grund #3: Paradoxes Verhaltensmuster

Tatsächlich habe ich erst 2018 (und nur in Zusammenarbeit) mit meinem Coach zusammen herausgefunden, dass bei mir tatsächlich ein paradoxes und.. (natürlich) blockierendes Beziehungsmuster am Werk war.

Schon in frühen Jahren habe ich gelernt, dass Liebe gleich Schmerz bedeutet. Liebe war bei mir also unmittelbar mit Schmerz verknüpft. Und.. wenn ich ehrlich bin, habe ich in den schwierigen Momenten ganz besonders viel gefühlt. Dass das nicht immer ein Beweis für Liebe war, ist mir erst heute bewusst.

Du erlebst die Beziehung im Moment des Dramas lebendig und intensiv.

Doch auf was ich damit hinweisen will, ist: Vielleicht legst auch Du ein eigentlich widersprüchliches Verhaltensmuster an den Tag, wenn es in der Beziehung “zu ruhig” wird. Wenn Du zu wenig Liebe und Leidenschaft spürst..

Und vielleicht, vielleicht.. SUCHST Du unbewusst nach Möglichkeiten, wieder etwas mehr “Abenteuer” in die Beziehung zu bringen..

Das… garantiert Dir fast immer Streit. Und… damit extreme Gefühle!

Beziehungsdrama – Henne oder Ei?

Okay.. halten wir fest:

Das Beziehungsdrama wird meist von Dir aus gesteuert

Und jetzt sag nicht, dass Du nur Drama-Queen bist, weil er sich ja nicht verändert!

BULLSHIT!
Es ist wie mit dem Huhn und dem Ei.
Was war zuerst da?
Bzw.. wer muss sich zuerst ändern?

Hast Du schon einmal darüber nachgedacht, dass er sich so verhält, WEIL das Beziehungsdrama da ist?
Weil er vielleicht keinen Bock auf Stress und Streit hat?
Vielleicht passiert es, dass er sich immer wieder zurückzieht/distanziert.

Doch was wäre denn, wenn Du ihm nicht mehr die Schuld gibst?
Wenn Du ihm nicht mehr die Macht über das Gelingen eurer Beziehung gibst?
Sondern wenn DU SELBST INS HANDELN KOMMST (und bspw. Dein Drama in der Beziehung abstellst?)

Steig aus dem Beziehungsdrama aus!

Du kannst schon HEUTE beginnen!
Und ja.. es muss nur EINE(R) von euch aus dem Drama aussteigen und schwupps…
TADAAA…

*magic*

Du kannst auch allein sooo sooo viel verändern!
Du kannst ab sofort auf euer Beziehungskonto einzahlen!
Dein Drama in den Griff bekommen!
Und damit die ständigen Streits beenden.

Denn, meine Liebe:
Damit eine Beziehung in Schieflage gerät, braucht es nur eine Person.
Einer, der fremdgeht. Einer, der etwas sagt, das er nicht wieder gut machen kann.
Einer, der den Glauben an euch und die Lust auf eine gemeinsame Beziehung verloren hat…

Zahlreiche Coachings beweisen mir heute:
Es braucht auch nur eine Person, um eine Beziehung wieder ins PLUS zu befördern!
(denn seien wir mal ehrlich, bei der klassischen Paartherapie gibt es meist sowieso nur einen begeisterten Klienten – der andere macht halt gezwungenermaßen mit – und manchmal leider mit recht wenig Engagement)

Was also kannst Du ab heute tun, um neue “ent-dramatisierende Impulse” in eure Beziehung zu bringen? Um das Beziehungsdrama abzustellen und den Streit zu beenden?

ÄHNLICHE BEITRÄGE  Was soll ich ihm nach dem Streit schreiben? (Angst und Unsicherheit)

Hol Dir das alltagsbegleitende Twenty8LOVE Audio-Training, um endlich aus dem Beziehungsdrama auszusteigen!
Sag mir.. was passiert, wenn Dein Drama endlich wieder verschwunden ist?

Du wirst wieder die lockerleichte, selbstbewusste Frau, die Du einmal für ihn warst.
Anziehend.
Attraktiv.
Bewundernswert.
(statt needy, anstrengend und unsicher!)

Denn Dein Drama.. entsteht IMMER in Dir (er liefert Dir lediglich die Trigger!) Aber DU machst das Drama..!
Durch das, was Du denkst.
Durch das, was Du tust.

Hier klicken für mehr Infos zum Kurs

Alles Liebe.
Deine Kristin (ExDramaQueen)


3 Kommentare

  1. Ich gebe Dir in allem recht und es stimmt voll und ganz, dass nur einer den Willen haben muss um es ins Positive zu lenken. Habe es am eigenen Leib erlebt und kann nur sagen, Kristin hat so recht und Ihre Tipps und Einstellung ist so hilfreich um selber den Blickwinkel zu ändern!

    Befasst Euch damit und probiert es aus, es ist unfassbar, dass man seine Beziehung wirklich selber in der Hand hat und Steuer kann ob sie harmonisch oder voller Drama verläuft!

    Liebe Grüße
    Claudia

    1. Oh wow..
      Ich danke Dir für Dein Feedback, liebe Claudia ❣
      Ich weiß, dass Du hart an Dir gearbeitet hast und immer noch tust.
      Deine Belohnung einer “zweiten Chance” ist daher absolut verdient!

      Und ich weiß auch, dass Du es weiterhin rocken wirst!
      #nomoredrama ?
      Alles Liebe. Deine Kristin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.