Drama in der Beziehung

Deshalb ist Drama in der Beziehung angesagt

Grübelst Du manchmal darüber, wann und wieso ihr die Leichtigkeit und Freude aus den Anfangstagen verloren habt?
Und fragst Du Dich manchmal, warum es eigentlich so kompliziert geworden ist zwischen euch?
Warum Kleinigkeiten immer häufiger zu einem riesigen Drama in der Beziehung führen?

Hier kommt die Auflösung:
Ihr schaukelt euch immer wieder hoch.
(Ach nee, Kristin. Erzähl mir was Neues!)

Warte ab..!
Genau hier liegt auch der Schlüssel.. !
Ihr tut beide IMMER WIEDER HAARGENAU DAS GLEICHE!

Doch jetzt sag DU MIR:
Wenn Du immer wieder das Gleiche tust,
wie kannst Du da andere (bessere) Ergebnisse erwarten?

Wenn Du auch heute wieder viel zu viel und dann noch Ungesundes in Dich hineinstopfst,
kannst Du da erwarten,dass Dir die Waage morgen plötzlich eine frohe Botschaft anzeigt?

Und wenn Du immer wieder zu viel Geld ausgibst, kannst Du da erwarten, dass Du am Ende des Monats plötzlich ein PLUS hast?

Wenn ihr euch also in eurer Beziehung gerade festgefahren habt, kannst Du da erwarten, dass ohne etwas anders zu machen plötzlich alles anders wird?

Hollywood-Verstrahlung

Du weißt es und ich weiß es:
(So schön es auch wäre, aber …)
Beziehung ist nicht immer Hollywood und rosarot!
Irgendwann kommt in den allermeisten Beziehungen der Punkt, da ist der Wurm drin..
Da fährt man sich irgendwie fest.
Streitet immer wieder über dieselben Dinge.

Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen glücklichen Beziehungen, die halten – und unglücklichen Beziehungen, die scheitern?

Es hängt zum einen natürlich davon ab, wie wir mit stürmischen Zeiten umgehen:
Ob wir uns von ihnen bremsen lassen und alles hinwerfen..
Oder ob wir das Wachstumspotential erkennen und ins Handeln kommen!

Aber es hängt eben auch davon ab, was VOR dieser stürmischen Zeit war.
Habt ihr heute eine gemeinsame Basis, ein harmonisches und wertschätzendes Miteinander oder lebt ihr in “Krawall und Remmidemmi”, Drama² und ständigem Streit?
Habt ihr ein PLUS auf dem Konto oder ist euer Beziehungskonto schon lange im Minus?
Hast Du die letzten Wochen und Monate fleißig auf euer Konto eingezahlt?
… Oder eher abgehoben durch Dein (ständig) aufpoppendes Drama in der Beziehung?

Ich wünschte, er ändert sich endlich!

Vielleicht hast Du ihm schon mehrfach gesagt, was Du Dir wünscht..
Und vielleicht nervt es Dich mittlerweile immer mehr, wenn Du realisierst, dass sich irgendwie NIX verändert..
Scheinbar ist es ihm nicht wichtig genug?!
Scheinbar bist DU ihm nicht wichtig genug
Und Du wünscht Dir soo sehr, dass er diese Kleinigkeiten tut, sich verändert, Rücksicht nimmt, etc..

Und wenn er es wieder nicht tut, fühlst Du Dich betrogen. Enttäuscht. Ungeliebt.

Doch.. Wenn Du ehrlich bist:
Du selbst hast auch nicht wirklich viel verändert!

Du steckst ja selbst immer wieder in diesem Drama fest!
Und jetzt sag nicht, dass Du nur Drama-Queen bist, weil er sich ja nicht verändert!

BULLSHIT!
Es ist wie mit dem Huhn und dem Ei.
Was war zuerst da?
Bzw.. wer muss sich zuerst ändern?

Hast Du schon einmal darüber nachgedacht, dass er sich so verhält, WEIL das Drama da ist?
Weil er vielleicht keinen Bock auf Stress und Streit hat?
Vielleicht passiert es, dass er sich immer wieder zurückzieht/distanziert.

Doch was wäre denn, wenn Du ihm nicht mehr die Schuld gibst?
Wenn Du ihm nicht mehr die Macht über das Gelingen eurer Beziehung gibst?
Sondern wenn DU SELBST INS HANDELN KOMMST (und bspw. Dein Drama in der Beziehung abstellst?)

Du kannst schon HEUTE beginnen!

Denn Du kannst auch allein sooo sooo viel verändern!
Du kannst ab sofort auf euer Beziehungskonto einzahlen!
Dein Drama in den Griff bekommen!
Und damit die ständigen Streits beenden.

Denn, meine Liebe:
Damit eine Beziehung in Schieflage gerät, braucht es nur eine Person.
Einer, der fremdgeht. Einer, der etwas sagt, das er nicht wieder gut machen kann.
Einer, der den Glauben an euch und die Lust auf eine gemeinsame Beziehung verloren hat…

Zahlreiche Coachings beweisen mir heute:
Es braucht auch nur eine Person, um eine Beziehung wieder ins PLUS zu befördern!
(denn seien wir mal ehrlich, bei der klassischen Paartherapie gibt es meist sowieso nur einen begeisterten Klienten – der andere macht halt gezwungenermaßen mit – und manchmal leider mit recht wenig Engagement)

Was also kannst Du ab heute tun, um neue “ent-dramatisierende Impulse” in eure Beziehung zu bringen? Um das Drama in der Beziehung abzustellen und den Streit zu beenden?

Hol Dir das alltagsbegleitende Twenty8LOVE Audio-Training, um endlich aus Deinem Drama auszusteigen!
Sag mir.. was passiert, wenn Dein Drama endlich wieder verschwunden ist?

Du wirst wieder die lockerleichte, selbstbewusste Frau, die Du einmal für ihn warst.
Anziehend.
Attraktiv.
Bewundernswert.
(statt needy, anstrengend und unsicher!)

Denn Dein Drama.. entsteht IMMER in Dir (er liefert Dir lediglich die Trigger!) Aber DU machst das Drama..!
Durch das, was Du denkst.
Durch das, was Du tust.

Hier klicken für mehr Infos.

Alles Liebe.
Deine Kristin (ExDramaQueen)

Aufmerksamkeiten werden weniger

Wenn die Aufmerksamkeiten vom Partner weniger werden

Die ersten Monate einer Beziehung verlaufen wie im Traum.. Du bist auf Wolke sieben. Die rosarote Brille und die Bemühungen des Partners lassen alles perfekt erscheinen. Doch dann nimmt irgendwann die Routine, der Alltag Einzug in die Beziehung… Und dann wird es in vielen Beziehungen zunehmend schwierig – gerade bei Verlustängstlern und Beziehungsängstlern..

Am Anfang war er Feuer und Flamme

Viele Frauen beschreiben im Coaching immer wieder das Gleiche und auch ich selbst kenne diese Situation aus der Vergangenheit: Am Anfang der Beziehung war er Feuer und Flamme.. Er hat soo viel gegeben, war soo aufmerksam, soo lieb… er nahm uns all unsere Unsicherheit. Und tat uns mit all seinen Bemühungen sooo gut.. kurz: ER hat die Tür zu unserem verschlossenen Herzen mit seinem Engagement ein kleines Stückchen öffnen können. Nach einiger Zeit des “Prüfens” sind wir schließlich “überzeugt” davon, dass er “ein Guter” ist.. Er hat den unbewussten Test bestanden. Und wir öffnen schließlich unser Herz voller Freude auf all die Aufmerksamkeiten und Liebe die noch folgen wird. Durch all die Aufmerksamkeiten fühlen wir uns irgendwann sicher und trauen uns diesen Schritt zu gehen…

Dann beginnen die Probleme

Doch.. Kurz nachdem wir unser Herz geöffnet haben, zieht er sich zurück. WTF?? Wir hatten uns gerade so schön an diese Bemühungen gewöhnt… Und dann werden sie zunehmends weniger oder bleiben ganz aus?! Es scheint wie verhext. Und wir fangen an, unsicher und unzufrieden zu werden. Manch eine fühlt sich vielleicht hier schon hintergangen. Oder verletzt.
Wir spüren einen Mangel an Aufmerksamkeiten. “Liebe(sbeweisen)”. Wir wünschen uns so sehr das zurück, was uns bis vor kurzem so gut tat.. Und genau hier beginnen die Probleme.
Eigentlich wollen wir nur mehr Liebe von unserem Partner bekommen..

cover Glücklichere Beziehung
Habt ihr euch in der Beziehung irgendwie festgefahren?
Dann trag Dich für meinen Newsletter ein und ich sende Dir das eBook als Geschenk zu!
* Du wirst damit Teil meiner exklusiven E-Mail-Liste und erhältst gratis ein E-Book. Austragung jederzeit möglich! Hinweise zur Datenschutzerklärung kannst Du hier ansehen.

Wir verändern uns

Weil der Mann sich zurückzieht und nicht mehr so aufmerksam ist, entsteht in uns ein Gefühl des Mangels. Wir waren es gewohnt, dass er aufmerksam ist, uns Liebe und Aufmerksamkeit schenkt. Und wenn diese dann ausbleibt, zweifeln wir viele Dinge an. Suchen in seinen Handlungen und Nicht-Handlungen nach Antworten. Und… Verändern uns schließlich selbst.
Denn aus der anfänglich selbstbewussten und unbeschwerten Frau, die erstmal keine Erwartungen hatte und als locker genommen hat, wird das needy Girl, das sich so sehr nach Liebe sehnt.. Sie hat plötzlich gewisse Erwartungen an ihn, weil sie ihn ja jetzt “kennt” und weiß, was er ihr geben kann. Und diese Aufmerksamkeiten möchte sie natürlich wieder erhalten, weil sie soo gut taten.

Die Sehnsucht wird immer größer

Die enttäuschten Erwartungen machen uns zunehmends unzufrieden. Wir haben Angst, für unseren Partner nicht mehr wichtig zu sein. Und das lässt unseren Fokus darauf richten, was wir nicht mehr haben, was uns fehlt, was er uns plötzlich vorenthält – Liebe, Aufmerksamkeit, Wertschätzung, Nähe. Wir fangen unbewusst an, die Handlungen und Nicht-Handlungen unseres Partners zu interpretieren – doch meist endet das negativ, weil wir in diesem Mangeldenken unterdegs sind. Und damit rutschen wir in eine unaufhörliche Gedanken-Abwärtsspirale.

Sicherheit schwindet

Es ist nicht selten, dass wir in diesem negativen Gedankenspiel sehr unsicher werden. Schließlich haben wir vorher etwas bekommen, das wir jetzt nicht mehr bekommen. Wir suchen nach den Gründen, fragen uns, was wir falsch gemacht haben oder mit uns falsch ist, dass er es plötzlich nicht mehr tut. Wir werden zunehmends unlockerer und verlieren unser Selbst-Bewusstsein aus anfänglichen Zeiten. Und auch unsere Selbst-Sicherheit schwindet, je länger die negativen Gedanken anhalten.

Hier können wir ansetzen

Doch genau hier können wir ansetzen.. Denn er zieht sich meist zurück, weil wir plötzlich all diese Erwartungen an ihn haben. Denn nicht selten fordert Frau es auf unattraktive Art und Weise ein. Dann kommen Sätze wie “Früher hast Du aber…”, “Wieso machst Du … nicht mehr?” und “Es ist Ewigkeiten her, dass Du …”.
Vorwürfe will niemand hören. Und daher ist es in meinen Augen absolut verständlich, wenn er sich schließlich zurückzieht…

Wer hat Schuld an diesem Kreislauf?

Ich denke nicht, dass wir mit der Schuldfrage weiterkommen. Viel wichtiger wäre die Antwort auf die Frage “Was können wir tun, um aus diesem Kreislauf auszusteigen?”.
Im ersten Schritt kannst Du mal beobachten, wie Du mit Deinem Partner umgehst. Lässt Du ihn sein, wie er ist oder kritisierst Du an ihm rum? Sei wirklich ganz aufmerksam hier, denn wir Frauen haben ein Talent dafür, Dinge subtil auszudrücken… und auch subtil zu kritisieren.. Glaub mir, da bleibt ein bitterer Nachgeschmack hängen!


Hat es gerade *KLICK* gemacht?

Dann schließ Dich einer wundervollen Community aus 309 smarten Frauen an und sichere Dir regelmäßige Inspirationen für mehr Liebe in Deinem Postfach!
* Du wirst damit Teil meiner exklusiven E-Mail-Liste. Austragung jederzeit möglich! Hinweise zur Datenschutzerklärung kannst Du hier ansehen.

Deine Interpretation entscheidet

Mach Dir bewusst, dass es ganz natürlich ist, dass die Aufmerksamkeiten weniger werden. Anfänglich haben wir ALLE die rosarote Brille auf und sehen ausschließlich positive Seiten des Partners. Doch wenn der Alltag da ist, erkennen wir plötzlich auch Seiten, die wir nicht mehr so toll finden… und Fakt ist: Das passiert auf beiden Seiten! Unweigerlich.

Doch die Frage ist immer, wie Du damit umgehst… Nimmst Du Deinen Partner wie er ist? Akzeptierst Du, dass die Bemühungen des Anfangs ganz natürlich nachlassen?
Oder suchst Du vielleicht sogar nach Lösungen, wie Du auf die ständigen (auch unausgesprochenen) Vorwürfe und Ärgernisse verzichten und den Fokus durch eine positivere Interpretation wieder auf das richten kannst, was gut läuft?

Denn schlecht geht es Dir ja nicht, weil er dies oder jenes gemacht/nicht gemacht hat… Unbegehrt und ungeliebt fühlst Du Dich ja nicht, weil er dies oder jenes gemacht/nicht gemacht hat..Sondern einzig auf Grund Deiner Interpretation dieser (Nicht-)Handlungen!
Right?
Und genau hier kannst Du ansetzen!!!

Artikel-Tipp: Wie Du Deine negative Gedankenspirale stoppen kannst

Geben. Geben. Geben.

Vielleicht entscheidest Du Dich auch, ihm außerdem mehr von der so sehr gewünschten Liebe und Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Und ja, ich weiß, Du machst schon viel…

Aber wenn Du ehrlich bist, tust Du die Dinge meist nur, um (zurück)geliebt zu werden. Richtig? Deshalb fang an, die Dinge zu tun, weil Du sie tun möchtest. Weil es Dir ein tiefes Bedürfnis ist, Deinem Partner jetzt diese Liebe zu schenken. OHNE zu klammern. Und vor allem OHNE Erwartungen.

Vielleicht entscheidest Du Dich auch, grundsätzlich für mehr gute Stimmung in der Beziehung zu sorgen?

Offenes Gespräch suchen

Wenn all das nichts bringt, kannst Du natürlich auch ein offenes Gespräch suchen. Wie heißt es so schön” Sprechenden Menschen kann geholfen werden”….
Achte dabei aber unbedingt darauf, dass Du ganz bei Dir bleibst, bei Deinen Wahrnehmungen und Empfindungen. Und nicht wieder in die Vorwurfs- und Kritikschiene rutscht!

Alles Liebe.
Deine Kristin

Er distanziert sich von Dir

Er distanziert sich von Dir? (der wahre Grund)

Egal, ob nach Funkstille, Streit oder “einfach so” – er distanziert sich von Dir. Und ja.. diese Situationen gibt es mit beinahe jedem Mann hin und wieder (wieso, erfährst Du später). Doch die Frage ist jetzt, warum das so ist und was Du dagegen tun kannst.

Denn immer wenn er sich distanziert, hast Du irgendwie das Gefühl, Du kommst so absolut gar nicht mehr an ihn ran. Vielleicht blockiert er Dich sogar (interessiert Dich das Thema? Dann schreib mir ne Mail, dann werd ich das in einem der nächsten Artikel unterbringen). Jedenfalls.. ist da plötzlich eine Entfernung zwischen euch. Entweder räumlich oder emotional. Manchmal beides. Und das lässt Dich mit jeder Minute mehr und mehr verzweifeln!

Doch, was ist denn der eigentliche Grund dafür, dass er sich distanziert? Weshalb geht er jetzt auf Abstand von Dir? Und wieso verdammt nochmal kreisen Dir zu allem Überfluss jetzt noch all diese Sch**** Gedanken im Kopf herum?

Willkommen im negativen Gedankenkarussel!

Willkommen in der Hölle!
Der Hölle Deines eigenen Kopfes! 😢

Deine Gedanken drehen sich irgendwann nur noch im Kreis.
Warum tut er das?
Liebt er mich gar nicht?
Ist jetzt Ende oder haben wir noch eine Chance?

Außerdem fragst Du Dich mit Sicherheit auch, wie Du Dich jetzt am besten verhalten solltest. Richtig?

DANN fangen wir mal an!

Er distanziert sich nach Streit

Klar.. wenn die Fetzen geflogen sind, gibt es Menschen, die erstmal runterkommen müssen.. denen das grad im Streit zu viele Emotionen waren. Und denen das grad auch “einfach zu extrem” war.
Zu viel Drama..
TOO MUCH!

Lesetipp: Funkstille nach Streit? Das kannst Du tun

Und… da ist dann irgendwie auch klar und verständlich, dass die einzig sinnvolle Methode ist, sich zurückzuziehen. Davon zu distanzieren. Und “die Alte” (sorry) mal in Ruhe zu lassen.

Frage an Dich:
Warst Du extrem emotional? Hast Du an ihm, seinem Verhalten oder eurer Beziehung herumgenörgelt? Hast “zu viel” von ihm verlangt? Oder ihm Vorwürfe gemacht? Warst zickig, eifersüchtig oder hast geklammert? Oder ihr habt euch beide extrem hochgeschaukelt und einfach extrem gezofft?

Dann sollte Dir doch eigentlich eh klar sein, was der Grund dafür ist, dass er sich grad distanziert.. Denn das schlägt fast jeden Mann (und auch fast jede Frau) in die Flucht. Und Angriff bringt in der Beziehung nur noch viel mehr Verletzung und Schmerz.

Lese-Tipp: Wenn die Aufmerksamkeiten weniger werden

Mit Distanz nach Streit umgehen

Ehrlich… “sei froh”, dass er sich “nur” distanziert.
Dass er nicht zurückgeschlagen hat!
Und ihr euch an die Gurgel gegangen seid (seid ihr hoffentlich nicht!?)

Das ist jetzt Deine Chance, zu lernen, das auszuhalten!
Denn dass es Dir diese Distanz zu ihm so schwer fällt, hat ja – wenn Du ehrlich bist – nur damit zu tun, weil Du Angst hast, ihn zu verlieren. Und ja, das ist verständlich. Aber… Die Frage ist immer, wie Du mit dieser Angst umgehst!
Lässt Du Dich von ihr steuern und handelst vollkommen kopflos und emotional?
ODER… und das ist der springende Punkt, fragst Du Dich, was der Grund dafür ist, dass es Dir damit so schlecht geht? Was Du tun kannst, damit er sich weider annähert..

Tu Dir selbst den Gefallen und mach Dir nicht selbst immer gleich ein Drama, nur weil der liebe Herr mal etwas kühler unterwegs ist. Oder sich ein paar Tage nicht meldet.
Mal nicht gleich den Teufel an die Wand.
MINDSET und negative Gedankenspirale sind hier die Stichworte für Dich!

cover SOS-Liebeskummer-Guide
SOS-Liebeskummer-Guide
Inklusive 66 Tipps zum SOFORT besser fühlen bei Liebeskummer jeder Art!
Trag Dich jetzt ein und erhalte als Geschenk den SOS-Liebeskummer-Guide absolut kostenlos!
* Du wirst damit Teil meiner exklusiven E-Mail-Liste und erhältst gratis ein E-Book. Austragung jederzeit möglich! Hinweise zur Datenschutzerklärung kannst Du hier ansehen.

Verstehe auch, dass all Deine Erwartungen und Vorwürfe Deinen Partner auf Dauer nur einengen. Dass sie ihn in einen Käfig stecken. Ihm seine Freiheit nehmen, selbst zu entscheiden, wann er was tun will. Und Du ihnen damit das nimmst, was ihnen so unfassbar wichtig ist. Freiheit.

Was kannst Du also nach solch einem Streit tun?

Lass ihm erstmal seinen Freiraum. Schau bei Dir, was dieser Streit mit Dir gemacht hat.
Wo kannst Du zukünftig daran arbeiten, Deine Emotionen noch mehr in den Griff zu bekommen? Dich endlich geliebt zu fühlen, ohne dass er Dir ständig Liebesbeweise machen muss? Und welchen Anteil Du vielleicht an der Eskalation hattest…

Er distanziert sich “einfach so”

Männer sind gewissermaßen zyklisch in Sachen Distanz unterwegs. Wenn es keinen konkreten Grund gibt, keinen Streit, kein Bedrängen, Kritik etc. und er zieht sich für eine gewisse Phase mal zurück, ist das doch kein Drama! Es wird erst eines, wenn es Dich anfängt mehr und mehr zu stören.

Es wird zum Drama, wenn Du mehr Nähe forderst

Wenn Du ihm dann mehr auf die Pelle rückst. Mehr Liebesbeweise forderst etc. Du verstehst also.. Je näher Du ihm dann kommen willst, desto mehr distanziert er sich dann von Dir.

Es ist wie im Teufelskreis…

Deshalb lass Deine Erwartungen an ihn und daran, wie “eng” Beziehung sein muss, einfach mal los. Gib ihm für eine gewisse Zeit seinen Freiraum! Denn… Männer sind gewissermaßen auch “zyklische Wesen”. Nämlich insofern, als dass es Phasen gibt, in denen sie sich zurückziehen. Und Phasen, in denen sie wieder den Kontakt zu uns Frauen, ihren Partnerinnen, suchen.

Bedrängst Du ihn in einer solchen Rückzugsphase, wirst Du genau das erreichen, wovor Du am meisten Angst hast (das Leben ist schon witzig ironisch, hm?)

Klar: Er zieht sich zurück!

ACHTUNG ARSCHLOCHALARM?!

Wenn er sich aber einfach so zurückzieht, Dich tagelang ignoriert und plötzlich wieder auftaucht, Dich behandelt als seist Du Luft, Dich beleidigt, “verbal vergewaltigt”, psychisch manipuliert, körperliche Gewalt androht/anwendet ..
Oder wenn Du einfach ein Gefühl von “das ist nicht richtig und gut” in Dir trägst
(und ich weiß, dass es da ist, wenn Du tatsächlich an diesem Punkt bist!)

Dann… Hol Dir bitte bitte Hilfe.
Denn die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, dass Du Dich gerade in einer ungesunden, toxischen Beziehung befindest!!

Denn ich weiß.. wenn da dieses ungute Bauchgefühl ist, ABER gleichzeitig diese riesengroße Angst davor, ihn zu verlassen, dann kann es durchaus sein, dass Du den Absprung gar nicht allein schaffst! Du darfst und musst Dir bitte Unterstützung holen!

HOL DIR BITTE BITTE HILFE!
Zur ersten Einschätzung, nimm bitte meinen kostenlosen (Kennenlern) Commitment-Call wahr. Öffne Dich IRGENDjemandem, der Ahnung von “der Materie” hat!! Ich weiß.. Du willst einfach nur raus aus diesem Schmerz! Und das ist ein guter und absolut richtiger Impuls!
GIB IHM NACH! Lass Dir helfen!

Was kannst DU tun, um wieder Nähe nach Distanz erzeugen in einer gesunden Beziehung?

Als erstes: Krieg Deinen negativen Kopfzirkus in den Griff!
Je länger Du nachdenkst, desto schwieriger wird es!
Schau Dir an, woher Deine Angst kommt, diese Angst, ihn zu verlieren!
Lerne, mit Dir selbst auszukommen. Zeit mit Dir selbst zu verbringen.
Dann fällt es Dir viel viel viel viel viel viel viel viel leichter, mit dieser Ungewissheit, mit dieser Distanz und all der Zeit für Dich plötzlich zurecht zu kommen!

Du kannst außerdem beginnen zu verstehen, was vielen Männern in ihrer Beziehung wirklich wichtig ist. Und ihnen das versuchen, zu geben.
Dann.. ist zumindest die Chance relativ hoch, dass er auch nach einem Streit noch weiß, weshalb er eigentlich mit Dir zusammen ist…

Here is the secret:
Was viele (distanzierte) Männer tatsächlich in einer Beziehung wollen:

  • Eine glückliche Frau an ihrer Seite
  • Stolz sein auf ihre Frau.
  • Freiheit. (keine zweite Mutti)
    Am liebsten IN der Beziehung. Aber wenn das nicht geht, dann verzichten viele lieber auf die Beziehung, als sich diesen Stress anzutun!
    ODER… werden komplett passiv, werden still, introvertiert, verweichlichen und “lassen Dich mal machen”.
    Auf lange Sicht allerdings treibt sie genau das in meinen Augen dann aber meist in die Arme einer anderen Frau oder einfach nur weit weit weg von Dir (ohne weiteren äußeren Einfluss)…

Und vor allem: Wenn er nicht bei Dir bleiben will, selbst wenn Du eine glücklilche Frau bist, die ihm seine Freiheit gibt, dann… ist er es eh nicht wert, von Dir geliebt zu werden. Is’ so! Und das weißt Du auch! (Tief in Dir)

Er distanziert sich seit Tagen/Wochen?

Ein letzter Hinweis noch.. klar, wenn er sich zu lang von Dir distanziert, dann solltest Du eingreifen.. Solltest etwas tun. Und nicht einfach zusehen..

Lies dazu hier weiter:
Funkstille nach Streit – das kannst Du tun
Du musst was tun, um geliebt zu werden
Wie Du bekommst, was Du willst

cover Glücklichere Beziehung
Habt ihr euch in der Beziehung irgendwie festgefahren?
Dann trag Dich für meinen Newsletter ein und ich sende Dir das eBook als Geschenk zu!
* Du wirst damit Teil meiner exklusiven E-Mail-Liste und erhältst gratis ein E-Book. Austragung jederzeit möglich! Hinweise zur Datenschutzerklärung kannst Du hier ansehen.