Funkstille nach Streit? So erreichst Du eine Versöhnung!

Sportlich gekleidete Frau mit Smartphone - Funkstille nach Streit

Ihr seid nach einem Streit auseinander gegangen und nun meldet Dein Partner sich nicht mehr! Kennst Du die Situation?
Vielleicht ignoriert Dein Partner Dich regelmäßig nach einem Streit, während Du Dich auf der anderen Seite schnellstmöglich mit ihm wieder versöhnen möchtest?
Und jetzt sitzt Du allein zu Hause und weißt nicht, wie Du Dich am besten verhältst. Wie willst Du Dich mit einem Typen versöhnen, der mit der Funkstille nach Streit reagiert und an den Du nicht wirklich rankommst? 

Ich möchte mit diesem Artikel die Augen öffnen, dass das Verhalten Deines Partners (oft) “ungefährlich” ist und möchte Dir gleichzeitig zeigen, welche Gründe solch ein Rückzug haben könnte. Es wird Dir mit diesem Artikel deutlich, welche Konsequenzen Deine Reaktionen (good and bad) auf seinen Rückzug haben können.

Tipp für die Zukunft

Für die Zukunft kannst Du meine Tipps lesen, mit denen Du Streit vermeiden kannst und rechtzeitig die Kontrolle über Emotionen im Streit zu behalten.
Doch jetzt – in diesem Augenblick – ist es dafür erstmal zu spät. 🙁 Schade.Ok. Machen wir das Beste draus.
Keine Panik! Diese Sache mit der Funkstille nach einem Streit ist sogar irgendwie “typisch Mann”. Doch dazu später mehr…

Was machst Du so nach einem Streit?

Du hockst verzweifelt allein zu Hause? Hast mal wieder die Augen ausgeheult – wegen ihm?
Bist stinksauer und ängstlich zugleich? Die Angst ihn zu verlieren quält Dich.
Trotz des Streits willst Du gar nicht ohne ihn. Kannst vielleicht auch nicht ohne ihn.
Und wünscht Dir so sehr, dass er sich im nächsten Augenblick meldet und sich entschuldigt.

Möglicherweise quälen Dich auch bescheuerte, selbstzerstörerische Fragen, wie:
Liebt er mich noch?
Vermisst er mich denn gar nicht?
Und warum meldet er sich nicht?

Trag Dich ein und bekomme alle neuen Artikel bequem per Mail!

Du bekommst damit ab sofort meinen Newsletter. Natürlich kannst Du Dich auch jederzeit wieder abmelden. Mehr Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.

Komm ins Handeln!

Der erste notwendige Schritt ist: Hör auf zu weinen! Hör auf, Dich selbst zu bemitleiden und zu quälen!
Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass “ein bisschen weinen” Dir hilft, Deine Gefühle zu verarbeiten. Wenn Du Dich aber zum Weinen zurückziehst und Dich mit Deinen eigenen Gedanken selbst fertig machst …! Meine Liebe, DAS hat nichts mit Trost zu tun! DAS grenzt echt an Selbstzerstörung!  Hör also bitte sofort damit auf! Das nimmt Dir (Dein womöglich letztes Stückchen) Selbstwert! Doch was kannst Du stattdessen tun?

Es gibt zwei Varianten. Wobei die erste Variante natürlich nicht ernst gemeint ist 😉
Ich weiß jedoch aus Erfahrung, dass wir Menschen (wenn wir verletzt sind) oft unüberlegt handeln und manchmal zu solch einem Verhalten tendieren, ohne es zu wollen..
Also los… Es geht los mit

Variante 1: Bedränge ihn

Willst Du ihn in die Flucht schlagen, dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt dafür!
Bedränge ihn! So wirst Du ihn auf direktem Wege los. Auf gut deutsch: Geh ihm auf den Sack!
Permanent! Mit SMS, Whatsapp, Anrufen oder Besuchen.
Am besten machst Du all das noch gleichzeitig!!!
Spioniere ihm außerdem hinterher und mache ihm in jeder Deiner Nachrichten ein schlechtes Gewissen. Und vergiss die Vorwürfe nicht!
Sag ihm pausenlos, dass Du Dir Sorgen machst… Frag ihn, warum er sich nicht bei Dir meldet.. Wirf ihm vor, dass er sich nicht so kindisch verhalten soll!

Wenn ihr zusammen wohnt, laufe ihm ständig von Raum zu Raum hinterher und stelle ihn zur Rede! Dränge ihn in die Ecke und setze ihn unter Druck!
Hab den unabdingbaren Willen, jetzt SOFORT euren Streit lösen zu wollen!
Durch Dein “Rum-Generve” erreichst Du, dass Dein Partner auf direktem Wege zu einer wichtigen Erkenntnis kommt:
Dass Funkstille und Abstand von Dir ihm gut tun. Und das kann echt gefährlich werden! Ich sag nur : TRENNUNG….
Das wäre wirklich der Worst-Case. Also lass dieses Verhalten aus der Vogelperspektive mal auf Dich wirken und beurteile selbst, ob dieses Verhalten zielführend ist. Vielleicht kommst auch Du zu der Erkenntnis, dass ein bisschen Ruhe euch beiden ganz gut tun würde. Damit wären wir bei

Variante 2: Lass ihn in Ruhe

Ich weiß, dass Du den Streit direkt klären willst! Ich wollte das früher auch immer sofort klären. Ich hatte zu große Angst und bin durch die selbstzerstörerischen Gedanken (siehe oben) auch immer wieder durch die Hölle gegangen).
Aber… er will halt erstmal seine Ruhe. Was Du akzeptieren solltest!
Also mach Dich mal locker! Lass ihm einfach mal ein paar Stunden oder vielleicht auch Tage!!!
Die Welt wird für Dich damit nicht untergehen!

Männer ziehen sich gern mal zurück. Sie scheinen das einfach zu brauchen. Wollen für eine gewisse Zeit in Ruhe gelassen werden. Und nein, das meinen die (meisten) nicht mal böse oder denken direkt an Trennung! Die genießen dann einfach ihre kleine Auszeit von ihrer Partnerin – Dir! Entspannen sich. Sortieren sich neu. Um dann irgendwann festzustellen, dass sie Dich ja doch irgendwie vermissen. Und erst DANN hast Du wieder eine gute Chance auf eine Versöhnung und langfristige Basis. Gib ihm Zeit bis Du nach einem klärenden Gespräch fragst! Bleib sachlich und bei Dir! Wie viel Zeit ? … das kommt ganz auf den Streit an.

Fazit

Mach Dir beim nächsten Streit bzw. der nächsten Funkstille nach dem Streit nicht so viele Gedanken!
Also klar.. Den Streit reflektieren darfst Du. Solltest Du auch bitte!
Aber vergiss die quälenden, selbstzerstörerischen Gedanken, die Dich nur wieder ins Tal der Tränen stürzen!
Und bitte, bitte bedränge Deinen Partner nicht! Das ist echt kontra-produktiv!
Lass ihm (und auch Dir) den Freiraum, den es braucht, um wieder klar miteinander kommunizieren zu können!
Nimm Dir Zeit, dass auch Du herunter kommen kannst. Ordne Deine Gedanken.

Widme Dich mal wieder dem wichtigsten Mensch in Deinem Leben!
Ich wünsche Dir von Herzen alles Liebe. Deine Kristin

Hast Du noch weitere Tipps für die anderen LeserInnen, wie Du Dich ablenkst oder gar herunterkommst nach einem Streit?
Erzähle uns in einem Kommentar davon und lass uns voneinander lernen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.