Den Ex loslassen – 6 Schritte, um Dein Herz zu befreien

Frau mit Tuch im Wind am Meeressteg - Den Ex loslassen

Du hasst Dich selbst dafür, dass dieses Gefühl immer wieder hoch kommt. Das sentimentale Gefühl, das Dich plötzlich wieder bitterlich weinen lässt, obwohl Du es gar nicht willst. Du fragst Dich „Wann hört dieses scheiß-beschissene Gefühlschaos endlich auf? Wann kann ich ihn endlich vergessen, meinen Ex loslassen? Ich vermisse ihn manchmal einfach so unfassbar doll…“. Wenn Du verlassen wurdest, fang einfach bei Schritt 3 an. Für die anderen gilt, weiter im Text..

Immer wieder kommen Momente, in denen Du ihn total vermisst. Dann wünschst Du Dir nichts sehnlicher, als dass er „angekrochen“ kommt und um Verzeihung bittet. Dass er Dir durch sein Handeln endlich seine unermessliche Liebe zeigt. Dass er Dir hoch und heilig verspricht, sich zu ändern. Und dass ihr die perfekte Liebesbeziehung führt.

Doch STOP!

Schritt 1: Verbanne alle Zweifel

Bist Du Dir bei all der Sehnsucht nach ihm überhaupt noch sicher, dass es die richtige Entscheidung war? Dass es richtig war, Dich zu trennen? Für den Fall, dass nicht, solltest Du Deine Entscheidung noch einmal reflektieren. Und das am besten sehr zeitnah. Am besten gestern! Denn sonst hängst Du immer wieder fest im Kreislauf aus vermissen und vergessen wollen. Und kommst so schnell nicht heraus!

Solltest Du also noch in diesem „Hin und Her“ feststecken, ist es für Dich essentiell wichtig, Klarheit darüber zu bekommen. Ein persönliches Coaching wird Dir helfen, zu erkennen, ob diese Entscheidung tatsächlich (für Dich) richtig war und was Du tun kannst. Um Antworten auf all Deine Fragen zu erhalten, vereinbare am besten jetzt sofort einen Coaching-Termin für einen Perspektiv-Wechsel mit mir.

Für alle, die noch etwas warten wollen: Am 14.12.2018 veröffentliche ich mein eBook, in dem ich Dich mit aller Kraft und vollem Herzen Schritt für Schritt dabei unterstütze, die (für Dich) richtige Entscheidung zu treffen. Du wirst mit mir persönlich wachsen! Du wirst Dich selbst besser kennen lernen und eine neue Perspektive auf Deine Partnerschaft gewinnen. Eine Perspektive, die Dir die nötige Klarheit verschafft. Die Dir hilft, Dich zu entscheiden!
Trag Dich für meinen Newsletter ein, um alle Infos, Sonderaktionen und Rabatte zum neuen eBook zu erhalten:

 Weitere Informationen zu Datenschutz, Analyse & Widerruf.

Durch Deine Anmeldung stimmst Du zu, dass ich Dir meinen wöchentlichen Newsletter mit Tipps und Angeboten rund um Deine Beziehung, der Entwicklung Deiner Beziehung und Deinem Leben per eMail zusende und Deine angegebenen Daten zu diesem Zwecke verarbeite. Du kannst diese Einwilligung jederzeit mit einem Klick widerrufen und Dich aus dem Newsletter austragen.

Schritt 2: Vertraue Deiner Entscheidung

Du hast Dich entschieden? Klasse! Ich gratuliere Dir von Herzen zu Deiner Entscheidung! Das war ein großer UND WICHTIGER Schritt! Jetzt heißt es, dranbleiben und in die richtige Richtung steuern! Heißt: Den Ex loslassen – endgültig! Das willst Du ja, oder? Deswegen bist Du hier!

Oft gibt es ganz viele Gründe für eine Trennung. Manchmal ist es auch nur ein einziger. Aber der ist dann so gewichtig, dass er über allem steht. Egal, was Deine Gründe waren. Fakt ist: Du hast diese Entscheidung getroffen. Und dass Du ihn vermisst, bedeutet nicht zwangsläufig, dass es die „falsche“ Entscheidung war! Manchmal ist es dringend notwendig, dass der Kopf für das Herz entscheidet (Trennung aus Selbstschutz).

Also vertraue Deiner Entscheidung. Vertraue Dir!

Schritt 3: Nimm Abschied

Oft ist es so, dass wir den Ex-Partner in zwei Momenten am meisten vermissen. Entweder idealisieren wir die Ex-Beziehung bzw. den Ex-Partner über alle Maßen. Oder wir wünschen uns eine „perfekte“ Beziehung mit ihm, die wir nie hatten und nie haben werden. Erkenne dieses unrealistische Denk-Verhalten! Sie lassen das Feuer für ihn in Deinem Herzchen immer wieder auflodern – SINNLOS auflodern.

Zeit also, dass Du ihn loslässt… und Deinen Schmerz über den Verlust gleich mit:
Verabschiede Dich in einer von Dir gewählten „Zeremonie“ von Deiner Ex-Beziehung. Zünde eine Kerze an. Meditiere. Schau alte Fotos an und zerreiße und verbrenne sie. Lies und zerreiß die alten Liebesbriefe und Karten. Lass den Schmerz zu. Umarme ihn. Denn damit verabschiedest Du auch alle Hoffnungen und Sehnsüchte, die Du mit Deinem Ex verbindest. Lass Deinen Tränen freien Lauf. Und nimm Dir so viel Zeit, wie Du brauchst.

Nach diesem Prozess des Loslassens solltest Du viel klarer sein.
Jetzt kannst DU Deiner Entscheidung vollkommen vertrauen!

Schritt 4: Erkenne Dein Dilemma

Dein Herzchen braucht oft etwas länger als der Kopf, um den Ex loszulassen zu können. Das ist ganz normal. Er war Teil Deines Lebens und Deines Alltags. Und Dein Herzchen sehnt sich so sehr nach Liebe (von ihm).

Das mit dem Loslassen kann nicht klappen, wenn Dein Herzchen immer wieder durch die unrealistischen Zukunftswünsche und Hoffnungen getriggert wird. Du bringst Deinen Ex somit immer wieder in Dein Bewusstsein (und katapultierst ihn auf direktem Wege in Dein Herzchen). Die Sehnsucht nach dieser idealen Partnerschaft mit ihm wächst und wächst dadurch. Und ist gleichzeitig sooo unerfüllbar.

Als ich damals in genau Deiner Situation war, spürte ich, dass ich etwas tun musste, wenn ich den Typen endlich vergessen wollte. Spürst Du auch, dass es so nicht funktionieren kann? Denn:

Jemanden vergessen wollen, heißt an ihn denken.
[Jean de La Bruyère]

Schritt 5: Stelle Dir die richtigen Fragen

Mit „Wieso kann ich ihn nicht vergessen?“ wird Dir Dein Verstand auch Antworten liefern. Allerdings sind die wenig zielführend. Denn das erinnert Dich immer wieder woran? Genau. An ihn. Und an fadenscheinliche Gründe, weshalb Du ihn angeblich nicht vergessen kannst.

Die folgenden Fragen liefern Dir im Gegensatz dazu Antworten, die Dich wirklich weiter bringen:

–             „WIE kann ich ihn vergessen? Was muss ich dafür noch tun?“

–             „Was ist das Gute an der Trennung? Wofür habe ich jetzt die Möglichkeit und Zeit?“

Stell Dir ab heute die für Dich richtigen Fragen! Die Fragen, die Dich Schritt für Schritt in Dein eigenes, authentisches Leben gestalten lassen.

Nimm Dir am besten jetzt – sonst heute Abend vor dem ins Bett gehen – 10 Minuten Zeit für die Beantwortung dieser Fragen.

Schritt 6: Bau Dir Dein eigenes Leben auf

Achte ab sofort auf DICH! Finde heraus, was Dich glücklich macht und leb Dein Leben endlich wieder. Nimm Dir Zeit für Dich. Und mit Leben meine ich nicht „atmen“. Sondern tatsächlich leben. Und genießen. Da sein. Präsent sein. Das machen, was Dir gut tut.

Also setz Dich auf‘s Sofa oder in die Natur! Nimm Dir einen großen Zettel und notiere darauf,

  • Was macht Dir wirklich Freude? Was hat Dir in der Vergangenheit Freude bereitet?
  • Was kannst Du Dir selbst Gutes tun, um Dein Leben ab JETZT täglich zu genießen?
  • Was macht Dich glücklich? Notiere die kleinen Dinge und auch die „Großen“.
  • Welche Hobbys möchtest Du gerne ausprobieren?
  • Was möchtest Du noch alles in Deinem Leben erleben? Schreibe eine Bucket-List, um Deine Wünsche zu verwirklichen
  • Was kannst Du diesen Monat Verrücktes machen?
  • Wo findest Du neue inspirierende Menschen, die Du bald Deine Freunde nennen kannst?
  • Welche neuen Themenbereiche möchtest Du für Dich erschließen? Was interessiert Dich? Welche Bücher, Videos oder OnlineKurse kannst Du Dir hierzu ansehen?

Wenn Du weißt, was Dich glücklich macht und was Du noch erleben willst, dann bringe ab jetzt Schritt für Schritt mehr Freude und Glück in Dein Leben!

Leb DEIN Leben!
Gib Acht auf Dich!
Schenke DIR Aufmerksamkeit.
Schenke Dir Zeit!
Wer ist der wichtigste Mensch in Deinem Leben?

Hast Du Antworten auf die Fragen? Dann kannst Du Dein Leben jetzt genießen! Dein Glück selbst gestalten!

Voilà! selfmade Glück!

Schreib mir Deine Fragen!

Hängst Du noch an Deinem Ex? Wo „steckst“ Du gerade fest – hast Du noch Zweifel an Deiner Entscheidung oder stellst Du Dir schon die richtigen Fragen? Schreib mir Deine Antwort und auch gerne Deine Fragen in einen Kommentar.

 

Foto Deiner Weggefährtin Kristin

I am Kristin. Path Companion, Love Coach and Opportunity Seer.
By making my way out of my past unhappy relationships, today I can help other women with clarity about relationships.
My wish is that you too can finally have the kind of partnership you deserve: a happy one!
Start today! Be happy to be happy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.